Drucken

Betriebssysteme

  UNIX UNIX (englische Aussprache [ˈjuːnɪks]) ist ein
Mehrbenutzer-Betriebssystem. Es wurde im
August 1969 von Bell Laboratories zur
Unterstützung der Softwareentwicklung entwickelt.
Heute steht Unix allgemein für Betriebssysteme,
die entweder ihren Ursprung im Unixsystem von
AT&T (ursprünglich Bell Laboratories) haben
oder dessen Konzepte implementieren.
Quelle: Wikipedia

  SOLARI

Oracle Solaris ist der Name einer Betriebssystem-
distribution auf Basis von SunOS und ist ein Unix-
Betriebssystem. Seit der Übernahme von Sun
Microsystems 2010 gehört Solaris der Firma Oracle.
Es ist seit 1009 kompatibel zur UNIX System V-Familie.
Quelle: Wikipedia

  AIX AIX (Advanced Interactive eXecutive) ist ein
Unix-Betriebssystem der Firma IBM und für den
Einsatz in Serversystemen beziehungsweise
in Workstations ausgerichtet.
Quelle: Wikipedia

  HP-UX HP-UX (Hewlett Packard UniX) ist ein kommerzielles
Unix-Betriebssystem der Firma Hewlett-Packard
und stammt aus der UNIX System V-Familie.
Quelle: Wikipedia

  LINUX Als Linux (dt. [ˈliːnʊks]) oder GNU/Linux (siehe
GNU/Linux-Namensstreit) werden in der Regel freie,
unix-ähnliche Mehrbenutzer-Betriebssysteme
bezeichnet, die auf dem Linux-Kernel und
wesentlich auf GNU-Software basieren. Die weite,
auch kommerzielle Verbreitung wurde ab 1992
durch die Lizenzierung des Linux-Kernels unter
der GPL ermöglicht.
Quelle: Wikipedia

> zurück: Unsere Leistungen im Überblick